Ende Februar, bei frühlingshaften Temperaturen, war die Schiedsrichtergruppe Pegnitzgrund zu Gast beim 15. Hallenturnier in der Amberger- triMAX- Halle. Neben der Gruppe Pegnitzgrund nahm auch die Gruppe Neumarkt aus dem Bezirk Mittelfranken und aus dem Bezirk Oberpfalz mit dem Titelverteidiger Schwandorf, der Gruppe Regensburg und drei Mannschaften vom Gastgeber Amberg teil.

Leider sagte am Vorabend die Gruppe Weiden kurzfristig ab, so dass der ursprünglich geplante Spielplan mit zwei Gruppen umgeworfen werden musste und letztendlich das Turnier mit dem Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgespielt wurde. Weiter wurden die Spiele nach alter Spielform ausgespielt; sprich mit Bande auf den Seiten und mit einem größeren Tor als beim Futsal, was auch bei den meisten gut ankam.


SR Mannschaft Turnier Amberg

In unseren Ersten Spiel des Tages spielten wir direkt gegen die Gruppe Neumarkt. Wie immer kamen wir schwer ins Turnier und mussten zweimal einen Rückstand wegmachen. Das Duell gegen Neumarkt endete 2:2. Torschütze war zweimal Jason Altmann. Nach einer längeren Pause spielten wir nun gegen Amberg III. Auch hier gingen wir unerwartet nach guter Leistung mit 0:1 in Rückstand. Doch wir konnten durch eine gute taktische Leistung das Spiel noch mit 4:1 für uns entscheiden. Torschützen waren hier Robin Popp, Jason Altmann, Alexander Tesch und Nicolas Engelbrecht. Anzumerken ist hier auch, dass trotz einer 2-minütigen Unterzahl wegen Foulspiels der Vorsprung gehalten werden konnte.

Beim nächsten Spiel gegen Amberg I kassierten wir natürlich auch wieder den 0:1 Rückstand. Aber Elias Küffner, Jason Altmann und Felix Schultes brachten uns mit Ihren drei Toren auf die Siegerstraße. Kurz vor Schluss bekamen wir zwar noch den 3:2 Anschlusstreffer, aber durch eine gute Abwehrleistung konnten wir die Schlussoffensive der Amberger gut Stand halten. Gegen die 2. Mannschaft der Amberger passierte genau das im Kopf, wo vor Betreuer Thomas Schnaubelt eindringlich davor gewarnt hatte. Die vermeintlich schwächste Mannschaft vom Turnierverlauf her, sollte doch nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Aber es wurde das vermeintlich schwere Spiel. Nach dem frühen Rückstand glich Nicolas Engelbrecht zum 1:1 aus. Danach kamen wir ein wenig besser ins Spiel und erhöhten schnell auf 3:1 durch zweimal Jason Altmann. Durch einen Fehler in den Abwehrreihen kamen die Amberger wieder auf 3:2 heran. Nun erhöhte Elias Küffner nach einem hervorragenden Spielzug zum 4:2. Nach dem Gegentreffer zum 4:3 erhöhte unser Robin Popp auf 5:3. Das war es aber noch nicht, Amberg erzielte das 5:4 und nun fing das große Zittern an, aber zum Glück war die 12-Minuten Spielzeit schnell abgelaufen.

Bereits von Beginn des Turniers an zeigte sich, dass die Gruppen Schwandorf und Regensburg eindeutig die Titelfavoriten seien. Somit war uns vor den beiden letzten Spielen des Tages bewusst, dass wir jetzt die zwei schwersten Gegner vor der Brust hatten, allerdings wir mit drei Siegen und einem Unentschieden auch um den Titel mitspielen würden.
Gegen Schwandorf wurde es der erwartete schwere Kampf um Platz eins. Kurz vor Schluss stand es 2:2. Torschützen in diesem Spiel waren Jason Altmann und Matthias Ehler. Nun erzielten die Schwandorfer das sehr umstrittene 3:2. Viele in der Halle wunderten sich, den dem Tor ging ein klares Foulspiel an unseren Torwart voraus. Aber der eingesetzte Schiedsrichter gab dieses Tor und wir akzeptierten diese Tatsachenentscheidung und Schwandorf brachte die 3:2 Führung über die Zeit.

Nun war klar, dass wir auf den Titelgewinn keine Chance mehr hatten und konnten somit völlig befreit das letzte Spiel gegen die Regensburger angehen. In diesem Spiel gingen wir dreimal in Führung und gewannen zu guter Letzt mit 3:2. Torschützen waren Robin Popp und zweimal Jason Altmann. Im Nachhinein ärgert uns der schwache Turnierstart und die Fehlentscheidung zur Niederlage gegen Schwandorf noch umso mehr, als die letzten beiden Spiele von Amberg I gegen Schwandorf und Regensburg gewonnen wurden. So hatten auch diese beiden Mannschaften noch unerwartete Niederlagen zu verzeichnen.

So wurden wir Zweiter, aufgrund des direkten Vergleiches mit der Gruppe Schwandorf. Aber das Team Pegnitzgrund hat an diesen Tag eine gute Leistung gezeigt, worauf man stolz sein konnte. Überzeugen von diesem guten Eindruck konnte sich auch Gruppenobmann Stefan Stadelmann, der begeistert das Turnier verfolgte. Einen besonderen Erfolg konnte Jason Altmann verbuchen; er wurde mit insgesamt zehn Treffern Torschützenkönig des Turniers.

Ich möchte hier auch noch die gute Zusammenarbeit zwischen den Gruppen erwähnen; durch das die Gruppe Neumarkt „ersatzgeschwächt“ angereist ist, halfen unter anderen wir mit Spielern bei der Nachbargruppe aus. Das ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich. Auch in einen dieser Spiele konnte Jason Altmann sein Tor- Konto aufbessern.

Zum Schluss bedanken wir uns bei der Schiedsrichtergruppe Amberg für die Einladung und für das faire Turnier.

Endstand:
1. Schwandorf 16:11Tore 13Punkte
2. Pegnitzgrund 19:14 13
3. Amberg I 17:9 11
4. Regensburg 10:10 9
5. Neumarkt 9:5 6
6. Amberg II (Ü-40) 10:24 4
7. Amberg III (Junioren) 5:11 2

Teilnehmer Pegnitzgrund:
Simon Pfister, Jason Altmann, Felix Schultes, Robin Popp, Matthias Ehler,
Elias Küffner, Nicolas Engelbrecht, Simone Krause, Alexander Tesch
Betreuer: Thomas Schnaubelt

Ergebnisse im Einzelnen:
AM I – AM II 2:2
NM – PEG 2:2 Torschützen 1:1, 2:2 Jason Altmann
SAD – R 3:1
AM III – AM I 3:3
AM II – SAD 2:6
R – NM 2:0
PEG – AM III 4:1 Torschützen: 1:1 Robin Popp, 2:1 Jason Altmann, 3:1 Alexander Tesch, 4:1 Nicolas
Engelbrecht; 2-Minuten Zeitstrafe: Felix Schultes
AM II – R 0:3
SAD – NM 1:1
AM I – PEG 2:3 Torschützen: 1:1 Elias Küffner, 1:2 Jason Altmann, 1:3 Felix Schultes
R – AM III 2:0
NM – AM II 6:0
AM III – SAD 0:2
NM – AM I 0:1
AM II – PEG 4:5 Torschützen: 1:1 Nicolas Engelbrecht, 1:2, 1:3 Jason Altmann, 2:4 Elias Küffner,
3:5 Robin Popp
R – AM I 0:4
AM III – AM II 2:1
SAD – PEG 3:2 Torschützen: 1:1 Jason Altmann, 2:2 Matthias Ehler
AM III – NM 0:0
R – PEG 2:3 Torschützen: 0:1 Robin Popp, 1:2, 2:3 Jason Altmann
SAD – AM I 1:5

Link:
www.onetz.de/sport/amberg/bande-bunde-id2645424.html

Autor: Thomas Schnaubelt

 

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com